HM Medical Clinic

Therefore, it is necessary to see your doctor about any defects priligy australia but also by those who experience temporary dip in sexual activeness.

Leukaemie-phoenix.de


DLH-INFO 37 11. DezeMber 2008 – 13. Jahrgang
E-Mail: cllstudie@uk-koeln.de (Stu- Wie werden Polyneuropathien be- Verschlimmerung der Beschwerden
diengruppenleiter: Prof. Dr. M. Hal ek, handelt?
führt. Wir haben den Patienten in un- Leitung der Studienzentrale: Dr. Kir- Die Diagnostik ist wichtig für die The- serer Klinik empfohlen, Reis zu treten sten Fischer).
rapieentscheidung, d.h. es muss be- oder die betroffenen Körperpartien mit stimmt werden, welcher genaue PNP- Noppenbällen zu massieren. Viele Pa- Typ vorliegt. Dies ist originäre Aufga- tienten klagten jedoch über die Zunah- Pflegerische Interventionen und be des behandelnden Arztes. Meist ab- me von Schmerzen oder nur eine kurz-
Möglichkeiten bei krebstherapiebe- hängig von der Art und Ursache der fristige Verbesserung.
PNP kann es nach unterschiedlich lan- Der Zufall kam uns zu Hilfe. Seit 1993 ger Zeit (einigen Woche bis hin zu meh- wurden am Universitätsklinikum Ulm - ein Interview mit Elisabeth Kirchner, reren Jahren) ggf. von allein zur Rück- Schulungen des Intensivpflegeperso- Fachkrankenschwester, Viv-Arte Fach- bildung der Symptome kommen. Im nals in kinästhetischer Mobilisation lehrerin Level 4 am Universitätsklinikum Falle der krebstherapiebedingten PNP (Viv-Arte Lernmodell) mit vielen prak- Ulm, Albert-Einstein-Allee 29, 89091 ist entscheidend, die PNP so frühzeitig tischen Anleitungen durchgeführt [Ki- Ulm, Tel.: 0731-500-43055, E-Mail: wie möglich zu diagnostizieren und das nästhesie = Fähigkeit zur Empfindung elisabeth.kirchner@uniklinik-ulm.de auslösende Medikament, falls vertret- der Richtung und Geschwindigkeit von bar, in der Dosis zu reduzieren oder zu Bewegungen; im weiteren Sinne auch Worum handelt es sich bei der Po- meiden (im Falle von Krebstherapie- der Körper- und Gelenkstellung sowie
mitteln müssen die Nebenwirkungen der Muskel- und Kraftleistung]. Hin- Laut den Leitlinien der Deutschen Ge- selbstverständlich sorgfältig gegen den tergrund war vor allem das Krankheits- sellschaft für Neurologie werden Poly- potentiellen Nutzen abgewogen wer- bild der sog. „Critical-Illness-Polyneu- neuropathien (PNP) definiert als ge- den). Zur Behandlung der Beschwer- ropathie" (CIP), einer häufigen Kom- neralisierte Erkrankungen des periphe- den gibt es neben Maßnahmen wie Phy- plikation bei Sepsis („Blutvergiftung") ren Nervensystems (PNS). Hierzu gehö- siotherapie, Massage, Kälte- und Wär- mit Organversagen. Diese Patienten ren alle außerhalb des zentralen Ner- meanwendungen verschiedene Medi- sind aufgrund von Muskelschwund und vensystems liegenden Teile der moto- kamente, die zum Einsatz kommen. Da- Lähmungen vollkommen bettlägerig. rischen, sensiblen und autonomen Ner- bei handelt es sich u.a. um bestimmte Die erste Phase der Mobilisation nach ven mit den dazugehörenden (Hüll-) Antidepressiva und antiepileptische Bauder-Mißbach, das sog. „Warm-Up", strukturen. Es gibt ungefähr 200 ver- Medikamente [z.B. Pregabalin (Lyrica®), war entscheidend zur Verbesserung schiedene Auslöser für eine Polyneu- Gabapentin (Neurontin® u.a.)]. Diese Me- der CIP. Durch das Warm-Up konnten ropathie, darunter bestimmte Krebs- dikamente verursachen jedoch selbst die Patienten leichter mobilisiert wer- therapiemittel (v.a. Vincristin, Thali- zum Teil starke Nebenwirkungen.
den und sogar Teilbewegungen selbst domid, Bortezomib). Außerdem kann ausführen. Neben deutlich reduzierten durch die Tumorerkrankung selbst ei- Was hat Sie bewogen, sich mit dem Kreislaufproblemen hatten die Patien-
ne Polyneuropathie hervorgerufen wer- Thema Polyneuropathie intensiver ten insgesamt mehr Selbstvertrauen
den. Relativ bekannt ist auch, dass in zu befassen?
in ihren Bewegungsapparat und waren Folge einer Diabeteserkrankung oder Die Diagnose einer Polyneuropathie bei motivierter für Übungen zur Bewe- durch übermäßigen Alkoholkonsum ei- und nach einer Krebstherapie beschäf- gungsförderung. Diese Erfahrungen ne Polyneuropathie entstehen kann. tigt mich seit Mitte der 80er Jahre, übertrugen Pflegende auf Patienten weil die Symptome und deren Auswir- mit krebstherapiebedingter Polyneuro- Welche Symptome und beschwerden kungen auf den Alltag des Patienten pathie. Diese Patienten verfügen zwar
gehen mit einer Polyneuropathie extrem belastend sind. Sie beeinflus- meistens noch über die erforderliche
sen deren Lebensqualität durch Miss- Selbstkontrol e für Al tagshandlungen, empfindungen wie Kribbeln und Taub- sind aber durch ihre Koordinationspro- Belastend für die Betroffenen sind heit sowie die damit verbundene ver- bleme erheblich im Alltagsleben einge- änderte Körperwahrnehmung und den schränkt und sind darüber hinaus auch - Missempfindungen („Kaktus im Fuß", zunehmenden Kraftverlust. Die Folge sehr gefährdet zu stürzen. Die ersten „Schraubstock um die Fesseln") sind Schmerzen, Schlaflosigkeit und Anwendungen und Erfahrungen bei - Abnahme des Tastempfindens Störungen in der Feinmotorik, was zur Patienten mit einer krebstherapiebe- (Taubheitsgefühl, vorwiegend weiteren Abnahme der körperlichen dingten Polyneuropathie sammelte in den Armen und Beinen) Aktivität und damit zu einer weiteren Pflegefachpersonal ab 2001. - Verlust der Tiefensensibilität (Körperwahrnehmung) - Gangunsicherheit - Kribbeln, Stechen, - Muskelschwäche - Blutdruckstörungen - Verlust der Temperaturwahrnehmung brennende Schmerzen - Unwillkürliche - Herzfrequenzstörungen - Verminderte Sensibilität bis hin Spontanbewegungen - Beeinträchtigung - Brennende Schmerzen zu absoluter Gefühlstaubheit der Verdauung und der Funktion weiterer - Überempfindlichkeit der Haut, - Gangunsicherheit und Unsicher- z.B. bei Berührung heit beim Greifen durch ver- - Störungen der Koordination minderte Wahrnehmung der Typische Symptome bei sensorischer, motorischer - Abnahme der Muskelleistung Lage der eigenen Körperteile und autonomer Neuropathie.




DLH-INFO 37 11. DezeMber 2008 – 13. Jahrgang
Achsen verstanden. Jede noch so klei- die jedoch notwendig sind für Alltags- ne Bewegung beinhaltet Bewegungen bewegungen und Alltagshandlungen. in den verschiedenen Haltungs- und Des Weiteren wird dem Patienten die Transportbewegungen. Die passive Mo- Möglichkeit gegeben, dieses Funkti- bilisation aller Bewegungsebenen wirkt onstraining so lange zu trainieren bis sich auf den gesamten Körper - auf die er Positionswechsel wieder selbstän- Muskelspannung, die Körperwahrneh- dig und ohne Hilfestellung erreichen mung und die Bewegungskoordination - kann. Das gesamte Trainingskonzept aus. Sie hilft, die Gelenkbeweglichkeit zu wird jeweils individuell an die Erfor- verbessern, die Muskelspannung aus- dernisse des Patienten mit der Diagno- zugleichen, das Körperbewusstseins zu se und den Symptomen einer krebs- fördern und die Steuerungsfähigkei- therapiebedingten Polyneuropathie ten zu optimieren. Die Warm-Up-Phase angepasst. Das „Warm-Up" ist Voraussetzung und Bedingung für Das pflegerische Trainingsprogramm das Galileo-Vibrationstraining sowie die dauert im Durchschnitt 60 Minuten Können Sie uns dieses pflegerische weiteren Übungen. Das Prinzip des Ga- und umfasst insgesamt 15 Einheiten,
Programm näher beschreiben?
lileo-(Kipptisch)-Vibrationstraining zweimal pro Woche. Zur Überprüfung
Bevor ich das pflegerische Programm ist, durch schnelle, seitenalternieren- der Maßnahmen dienen im Moment die näher beschreibe, möchte ich erwäh- de Bewegungen der Galileo-Trainings- Aussagen der Patienten, ein speziell nen, dass dieses Programm nur durch plattform in der Muskulatur so genann- entwickelter Verlaufsplan und ein Test, die hervorragende Zusammenarbeit te „Dehnreflexe" auszulösen, die eine bei dem das Aufstehen von einem Stuhl zwischen dem Pflegefachpersonal, Kontraktion der Bein- und Rumpfmus- geprüft wird. Als Voraussetzung zur Prof. Döhner (ärztlicher Direktor), kulatur bewirken. Durch die Wippfunk- Durchführung des pflegerischen Trai- Dr. Schlenk und Dr. Breitbart (Ärzte), tion mit seitenalternierender Auf- und ningskonzeptes sind spezifische Kennt- Frau Eisenschink (Pflegedirektorin), Abbewegung der Galileo-Trainings- nisse bzw. Zusatzqualifikationen nötig. Frau Stadelhofer (Pflegedienstleitung), plattform wird der menschliche Gang Herrn Kendel und Frau Hänn (Stati- simuliert, was das Galileo-Training im Wie sind Ihre erfahrungen mit die-
onsleitungen) im Universitätsklini- Gegensatz zu anderen Trainingsplatt- sem Programm?
kums Ulm, Zentrum für Innere Medi- formen mit reiner Auf- und Abbewe- Die Erfahrungen mit dem pflegerischen zin III, entstehen konnte. gung auszeichnet. Die Entwicklung des Programm zur Behandlung von Patien- Auf der Grundlage des Viv–Arte Lern- Galileo-Kipptischs ist letztlich Folge ten mit krebstherapiebedingter Poly- modells wurden die gesammelten Er- von Ergebnissen aus der Raumfahrt- neuropathie sind und waren äußerst fahrungen ab 2007/2008 in einem forschung. Die Übungen für Kraft und positiv. Viele Patienten haben davon
neuem Trainingskonzept unter dem Ti- Koordination sind zusammengestell- profitiert. Seit Mai 2008 wurden bei 5
tel „Viv-Arte Trainingskonzept bei Po- te Übungen, die der Patient nach einer stationären und 15 ambulanten Patien- lyneuropathien, Lähmungen und Mus- individuellen Anleitung und Schulung ten mit krebstherapiebedingter Poly- kelatrophie" (VAT) zusammengefasst selbständig durchführen kann. Sie be- neuropathie regelmäßig die komplet- und beschrieben. Die Zielsetzungen inhalten Übungen für den Schulter- ten 4 Phasen des Trainingskonzepts des Programms sind die Abnahme der Arm-Bereich und Übungen für den von Pflegefachkräften durchgeführt Missempfindungen, eine ausgegliche- Becken-Bein-Bereich. Im Funktions- (10 – 15 Einheiten). Während des Kli-
ne Muskelspannung, die Verbesserung training werden individuelle Bewe- nikaufenthalts wurden die zeitaufwän-
der Feinmotorik zur Vermeidung von gungsausführungen für Positions- dige Warm-Up-Phase und das Galileo- Stürzen und damit verbundenen Ver- wechsel erarbeitet, die der Patient Vibrationstraining außerhalb der re- letzungen, Entspannung, Wohlbefin- nicht selbständig durchführen kann, gulären Versorgung durchgeführt. Die den, Minimierung des Fehlgebrauchs Übungen für Kraft und Kondition ha- (Überlastung nicht betroffener Regi- ben die Patienten nach vorheriger An- onen), das Erlernens neuer Bewegungs- leitung selbständig durchgeführt und muster und das Erreichen von Sicher- das Funktionstraining wurde in die täg- heit und Selbständigkeit in allen All- liche Pflege integriert. Das Feedback der Patienten war durchweg sehr posi- Das Trainingskonzept beinhaltet: tiv. Sie berichteten direkt im Anschluss 1. Warm-Up-Phase an die jeweilige Behandlung von einem Gefühl der Leichtigkeit, von weniger 3. Übungen für Kraft und Koordination Schmerzen und einer verbesserten Be- 4. Funktionstraining wegungskontrolle. Die Kräftigung der Die Warm-Up-Phase mobilisiert pas-
Muskulatur verbesserte die Lebensqua- siv alle Haltungs- und Transportebe- lität enorm. Eine längerfristige Besse- nen innerhalb der Körperteile. Unter rung der Missempfindungen wurde oft Haltungsebene wird Bewegung auf ei- erst nach 10 Einheiten festgestellt. Bei ner Achse verstanden, unter Transport- 5 Patienten konnten wir erreichen, dass ebene wird Bewegung auf mehreren Der Galileo-Kipptisch sie ohne zusätzliche medikamentöse



DLH-INFO 37 11. DezeMber 2008 – 13. Jahrgang
Therapie von den Symptomen, wie die Diagnose fühlt sich an wie ein die Erkrankung zu meinem Leben ge- Missempfindungen, Taubheitsgefühl, Schuldspruch, den eine kalte, teil- hört, dass ich sie integrieren und nicht Schmerzen und Muskelabbau, befreit nahmslose Obrigkeit verhängt hat." ignorieren muss, um in diesem verän- wurden. Aufgrund der sehr positiven Genau so empfand ich es damals. Auch derten Leben wieder meinen Platz zu und sehr individuellen Resonanz der wenn die Diagnose Krebs, damals wie finden. Dieser Realisierungsprozess war behandelten Patienten, des Pflegeper- heute, keineswegs ein „Todesurteil" sehr schmerzhaft, aber notwendig und sonals und der behandelnden Ärzte bedeuten muss, ist sie trotzdem ein hilfreich. Mir wurde bewusst, dass die planen wir, das Gesamttrainingskonzept ungeheurer Schock. Nicht nur die Un- Erkrankung einen Auftrag an mich stell- weiter wissenschaftlich zu untersuchen. gewissheit, wie die Krankheit verlau- te. Nämlich, die Zeitspanne meines Le- Wir hoffen sehr, dass wir die positiven fen wird – „Gehöre ich vielleicht zu den- bens, die mir noch blieb, auf achtsa- Ergebnisse damit untermauern können. jenigen, die nicht geheilt werden kön- me und aufmerksame Weise zu leben. nen?" – macht Angst, sondern es ist das Wir Menschen sind alle Sterbliche, wir [Anmerkung: Das „Viv-Arte Trainings- unüberschaubare, das undurchschau- alle wissen, dass wir endliche Wesen konzept bei Polyneuropathien, Lähmun- bare Ganze, das ängstigt und unsicher sind und doch hat dies so wenig Auswir- gen und Muskelatrophie" (VAT) wurde macht. Durch die Krankheit selbst, kung auf unsere Lebensführung. Häu- im Universitätsklinikum Ulm in Koope- durch die notwendigen Therapien, fig leben wir so, als wäre der Tod nur ration mit der Viv-Arte Bewegungs- durch die körperliche Einschränkung für die anderen bestimmt. Aber mit schule entwickelt und wird zur Zeit verändern sich oft der gesamte Lebens- der Diagnose Krebs ändert sich dies. nur dort in dieser Form angewandt.] stil, das Beziehungsgefüge, das Kör- Für einen Moment, wie lange dieser pergefühl sowie das Selbstwertge- auch immer dauern mag, erfahren wir fühl in einer kaum vorstellbaren Wei- auf eine tiefe und einzigartige Weise, se. Eine Erkrankung wie Krebs fällt aus dass wir selbst sterblich sind. Mit den den Grenzen der alltäglichen Einstel- Worten des Theologen Fridolin Stier lung heraus und ist gekennzeichnet können wir sagen, dass mit der Erkran- „Sie haben Krebs!"
durch das Ungewöhnliche, das Unbe- kung Krebs unser bisheriges „Denkwis- stimmbare, auf das wir nicht mehr wie sen zur Wirklichkeit aufplatzt. (…) Die Liebe Leserin, lieber Leser, bisher durch vorausschauende Planung Wahrheit wissen ist das eine, sie zu wenn Sie diese Zeilen lesen, gehören reagieren können. In dieser krisenhaf- schmecken bekommen das andere ." Sie wahrscheinlich selbst zu den Men- ten Situation, in der von einem Moment (Fridolin Stier). Als ich mich endlich schen, die mit der Diagnose Krebs kon- zum anderen aus dem Menschen mit traute, diesen Gedanken zu denken, frontiert wurden. Sie haben selbst er- seiner Familie, seinem Beruf, seiner Le- mich nicht länger in hilflosen Aktionis- fahren, wie eine solche Diagnose Ihr bensgeschichte ein/e Krebspatient/in mus flüchtete, konnte ich mich auch bis dahin selbstverständlich erschei- wird, verschlägt es vielen Betroffenen den Fragen zuwenden, die diese krisen- nend gesundes Leben grundlegend ver- zunächst einmal die Sprache, lassen hafte Situation an mich stellte. Eine wandelt. Als ich 1987 das erste Mal an sich keine adäquaten Worte finden für wesentliche Frage war, auf welche Wei- Krebs erkrankte, veränderte sich so- das, was da wie „tiefster, eisiger Win- se ich mein Leben bisher gestaltet ha- wohl mein eigenes Leben, als auch das ter" ins eigene Leben einbricht. be und wie ich es zukünftig gestalten meiner Familie, meiner Freunde, mei- Als ich 1988 das zweite Mal an Krebs wollte. Es ging mir nicht darum, mei- ner Kollegen schlagartig und völlig un- erkrankte, begriff ich, dass alle Ver- ne bisherige Lebensführung zu verur- vorbereitet. „Sie haben Krebs!" Mit die- suche so weiterzumachen wie bisher, teilen, sondern ich stellte mir ganz be- sen Worten brach für mich eine Welt mir mehr schadeten als gut taten. Ganz wusst und eindringlich die Frage: „Wie zusammen, zumindest schien sie für langsam begann ich zu realisieren, dass möchte ich mein Leben ab heute wei- einen Moment stillzustehen und den Atem anzuhalten. Alles änderte sich In den Werken des Mystikers Meister von einer Sekunde zur anderen. Die Ver- Eckhart fand ich damals folgenden ent- gangenheit schien ausgelöscht, die Zu- scheidenden Gedanken, der auch heu- kunft mit all ihren ungelebten Mög- te noch richtungsweisend für mich ist: lichkeiten, Lebensplänen, Erwartun- gen, Hoffnungen und Träumen zerplatz- „Immer ist die wichtigste Stunde die te wie eine Seifenblase, die Gegenwart gegenwärtige. Immer ist der wichtig- bestand nur aus diesem einen Satz „Sie ste Mensch der, dem du gerade gegen- über stehst. Immer ist die wichtigste Ich war 30 Jahre jung und hatte ent- setzliche Angst, meinen damals sieben- jährigen Sohn vielleicht nicht mehr auf- Dieser Gedanke übte eine unglaubliche wachsen zu sehen. Die Diagnose Krebs Faszination auf mich aus. Er brachte trifft den Menschen, so beschreibt es mich dazu, mehr in der Gegenwart zu Marilyn French in ihren Erinnerungen leben, er half mir zu verstehen, was es „Meine Zeit in der Hölle", „(.) wie ei- Sylvia Brathuhn, Landesvorsitzende der bedeutet, im „Hier und Jetzt" zu leben. nen Strafgefangenen das Urteil: Wie Frauenselbsthilfe nach Krebs, Landes- Er half mir dabei, auf die angstbesetz- viele Jahre? Todesstrafe? Das Urteil/ verband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. ten Zukunftsszenarien zu verzichten.

Source: http://www.leukaemie-phoenix.de/langzeitfolgen/nervensystem/?no_cache=1&tx_drblob_pi1%5BdownloadUid%5D=7

cheyenneregional.org

NURSING SERVICES ANNUAL REPORT TABLE OF CONTENTS Letter from Chief Nursing Officer Nurses Display Exemplary Professional Practice Nurses Drive Positive Change Nursing Quality Benchmarked Transformational Leadership Highlighted Nurses Focus on Structural Empowerment Collaborative Partnerships Formed Nurses Recognized New Knowledge and Innovations Adopted

ebminfo.at

ärzteinformationszentrum EbM Ärzteinformationszentrum Department für Evidenzbasierte Medizin und Klinische Epidemiologie Donau-Universität Krems Antwortdokument zur Anfrage Gibt es Studien, die die Sicherheit einer intravenösen Haloperidolgabe hinsichtlich kardialer Nebenwirkungen mit der Sicherheit einer i.m oder oralen Gabe von Haloperidol bei erwachsenen psychiatrischen PatientInnen vergleichen?