HM Medical Clinic

Therefore, it is necessary to see your doctor about any defects cialis australia but also by those who experience temporary dip in sexual activeness.

Efodon.de


Ebola und Co.
Von Giften und Genen
Ute K. Fleischmann
Vor ein paar Tagen beobachtete Sierra Leone – jene westafrikanischen So setzt man auf Isolation/Qua- mein Nachbar vom Fenster auf die Länder, die am meisten von der Ebo- rantäne der bereits betroffenen Per- Straße hinaus, wie ich nächtens mein la-Epidemie betroffen sind. Inzwi- sonen und die Versuche, all derer Auto in eine Parklücke rangierte. „Dein schen wurden auch Fälle in Nigeria habhaft zu werden, die möglicher- rechtes Rücklicht geht nicht!" Der bekannt. Fernsehsender und Radio- weise mit Infizierten in Berührung glückliche Umstand dieser Informa- programme berichten über die Gefahr, gekommen sind. Die Übertragung soll tion, die einen Handlungsbedarf an- die nun weltweit ausgerufen wurde. durch direkten Kontakt mit infizierten zeigte, war, dass der nette junge Mann Das BR 2-Tagesgespräch vom 18. 8. Körperflüssigkeiten erfolgen. Dazu von Beruf Mechatroniker ist und sofort 2014 fragte: „Sind wir auch bedroht?" gehören Blut, Speichel, Urin, Kot/ anbot, mir tags drauf das kaputte Birn- und: „Welchen Krankheitsrisiken sind Durchfall, Schweiß oder Sperma.
chen durch ein neues zu ersetzen. Er wir in einer globalisierten Welt ausge- Sucht man allerdings nach Be- hielt Wort. Zwei Tage später erhielt ich setzt? Wie hoch ist die Gefahr einer handlungsmethoden, werden die In- freundlicherweise nach einem Treffen Ansteckung wirklich? Und welche Er- formationen recht dünn. So lesen wir mit netten Leuten die Email, der rechte kenntnisse fehlen noch, um ein Mittel im Merkblatt für Ärzte: vordere Scheinwerfer meines Autos sei zu finden, mit dem Ebola erfolgreich „Da eine Kausaltherapie derzeit defekt, was beim Losfahren bemerkt behandelt werden kann?" nicht verfügbar ist, werden Patienten worden war. Schon wieder ein Be- Zunächst einmal lesen wir Beun- mit Ebola- oder Marburg-Virus-Er- leuchtungsdefizit! Etwa ein Virus? Sitzt ruhigendes in aktuellen Schriften, krankungen symptomatisch behandelt. in den Niederungen meiner Mobili- z. B. dass die Ebola-Epidemie in West- Die wenigen medikamentösen Ansätze ätstechnik ein böses Agens, welches da- afrika nach Angaben der WHO außer sind experimentell." rauf lauert, heimtückisch die Sicherheit Kontrolle geraten ist (Außer Kon- Auf gut bayerisch heißt das : meines Fahrens zu gefährden und mich trolle? War hier vorher etwas unter „Nichts Genaues wissen wir nicht!" sogar polizeilicher Ahndung inklusive Kontrolle?). Dass es derzeit schon ca. Diese Aussage ist so ehrlich wie hilf- der Kosten einiger Euros auszusetzen? 1300 Tote und noch mehr Infizierte los und gibt daher berechtigt Anlass, Denn so sind sie ja, die Viren, wie durch diese Fieberkrankheit gibt, de- ganz genau nach der Genese, der Ur- wir immer wieder hören und lesen ren massiver Ausbruch rätselhaft ist. sache für diese wirklich dramatischen können. Von Zeit zu Zeit nimmt das Die genaue medizinische Definition: Krankheitserscheinungen zu forschen.
Thema gewaltig Fahrt auf, so sehr, „Ebola ist eine Fiebererkrankung, Wie wir aus der Geschichte der dass sich die Zeitungen überschlagen die durch Viren übertragen wird. Sie Wissenschaft wissen, sind die Kennt- mit ihrer Betitelung, und dies nicht ist in etwa 50 - 90 Prozent der Fäl- nisse von heute die Irrtümer von mor- nur bei BILD. Das aktuelle Modell des le tödlich. Vor fast 40 Jahren, 1976, gen. Wir befinden uns damit, egal Erschreckens heißt „Ebola", benannt wurde die Krankheit erstmals in Zaire für wie gescheit wir uns auch halten nach einem Fluss in Westafrika, der entdeckt, der heutigen Demokratischen mögen, immer auf dem aktuellen durch Gebiete fließt, in denen bei Republik Kongo. Die Krankheit tritt in Stand des Irrtums. Man könnte den Menschen Symptome der „Infekti- Wellen auf; der größte bisher registrierte berühmten ersten Grundsatz von onskrankheit Ebola" aufgetreten sind. Ausbruch hält Westafrika seit März René Descartes „Cogito ergo sum" Man schreibt: „Ebola-Epidemie außer dieses Jahres in Guinea, Liberia, Sierra („Ich denke, also bin ich") glatt in die Kontrolle – Großalarm in den USA Leone und Nigeria in Atem." richtigere Version abändern: „Ich den- und Europa", „Ebola-Chaos in Libe- Als typische Anzeichen gelten ke, also bin ich im Irrtum". Humor ist ria, „Ebola-Verdacht: Panik in Ber- Symptome wie starke Schwäche, Fie- bei dieser Erkenntnis, egal, ob man lin", „Ebola: Afrika in Angst vor der ber, Kopf- und Halsschmerzen, Mus- Wissenschaftler ist oder nicht, gut Seuche", „Liberia verhängt Ausgangs- kelschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, platziert, denn er könnte die Hybris sperre und Quarantäne", „Forscher Durchfall, Hautausschläge, Beein- zügeln, zu der der Mensch anschei- schlagen Alarm: Zu wenig Medizin trächtigung der Leber- und Nieren- nend neigt. So erweist sich nämlich gegen Ebola", „Ebola-Angst: Liberia funktionen. Später leiden Erkrankte als „Brett vor dem Hirn" auch die Hal- gibt Schießbefehl an der Grenze" etc. unter inneren und äußeren Blutungen. tung, Hypothesen nie zu hinterfragen, Am 8. August stuften die WHO-Ex- Meist stirbt der Patient vermutlich an geschweige denn zu überprüfen, wenn perten die Epidemie ein: „Ebola wird Organversagen, das durch Blutgerin- sie nur lange genug gegolten haben. globaler Notfall". Das ostafrikanische nung ausgelöst wird. Die Symptome Automatismen sind ja beruhigend und Kenia schloss bereits seine Grenzen treten zwei Tage bis drei Wochen nach sehr bequem, vor allem, wenn man es für Reisende aus Guinea, Liberia und der Ansteckung auf.
so gelernt hat. Werden sie aber der Sa- SYNESIS-Magazin Nr. 5/2014 che/dem Thema gerecht? Forscht man Organismus übelste Vergiftungen er- Pools, ebenso chemische Belastungen dagegen offen und neugierig, vor allem zeugen würden. Erinnert sei auch an durch giftige Putzmittel. aus einem völlig anderen Blickwinkel „BSE", welches auch einem Erreger/ Manchmal liegt das Problem ganz (und ohne monetäres Motiv), kann Virus zugeschrieben wurde – fälsch- nah: Aufgrund mangelnden Umwelt- man zu überraschenden Ergebnissen licherweise. Der sogenannte „Rinder- bewusstseins werden Abwässer aus Ho- wahn" grassierte in mehreren Ländern, telanlagen über Rohre ins Meer geleitet, So sieht es danach aus, dass viele in welchen die Kühe mit beigemischtem gleich daneben. Fäkalien schwappen Sachverhalte verzerrt werden, dass einige Tiermehl gefüttert worden waren. Jeder daraufhin in den Badebereich und an Kapitel der Geschichte neu geschrieben Trottel versteht, dass er kein Benzin in den Strand. Es kommt immer wieder werden müssten, dass unsere Zeitrech- einen Diesel-Tank füllen darf, und kein vor, dass Gifte durch sorglose Handha- nung wohl nicht stimmt, und die der- Diesel in ein Auto, dessen Motor für bung verschiedenster Art oder schlichte zeitigen Schulbücher immer noch vieles Benzin konzipiert wurde. Ein Rind mit Unkenntnis ins Grundwasser gelangen enthalten und damit lehren, obwohl wir rein vegetarisch angelegtem Verdau- und damit flächendeckend im Umfeld wissen, dass es schlicht falsch ist. Das ungssystem und vielen Mägen kann Vergiftungserscheinungen generieren. Beispiel vom ach so eisenhaltigen Spinat, durch die Vergiftung mit tierischer In früheren Zeiten entdeckte ein entstanden durch ein fehlgesetztes Kom- Energie nur wahnsinnig werden! Stadtplaner in London das seltsame ma, ist leider nicht das einzige. Und in Richten wir unser Augenmerk anstatt Vorkommnis, dass in ein- und derselben puncto Biologie und Medizin? auf „Infektion" nun also auf den Aspekt Straße ungleich viele Krankheitsfälle Wir werden nicht umhinkommen, „Vergiftung", so wird vieles sofort klar.
auftraten. Auf der einen Straßenseite er- auch hier an Selbstverständlichkeiten Vor ein paar Jahren machte der Fall krankten sehr viele und in praktisch allen eines Flussschiffes Schlagzeilen, bei dem Häusern, auf der gegenüberliegenden über 100 von insgesamt 110 Passagieren Seite jedoch kaum jemand. Daraufhin Virus = Gift
einem bösen Virus zum Opfer fielen. fragte er, wo die Leute denn ihr Was- Nehmen wir zunächst das aktuell Die Reisenden kamen wörtlich zum ser holen würden und fand des Rätsels häufig gebrauchte Wort „Infektion". „(er)-liegen" wegen Erbrechens und Lösung: Die Wasserstelle, die von der Das lateinische „inficere" wird übersetzt Durchfall. Die zehn Personen, denen gesund gebliebenen Bürgerschaft genutzt mit „vergiften, verpesten, anstecken, nichts fehlte, winkten fröhlich vom wurde, war einwandfrei. In der anderen beflecken, entweihen", meint aber wört- Schiff in die Kameras der vom Steg aus Leitung jedoch steckten tote und schon lich ein „in-facere", das von außen Hin- fotografierenden Journalisten. Noch verweste Fische! Da hatte man die „Vi- eintun, das Hinzufügen von etwas in herrschte Quarantäne. ren"! Oder besser gesagt: die Toxine. etwas, das von Natur aus nicht drin ist.
Einer Meldung vom 24.10.2013 Mit der Einführung von Kanalisati- Der lateinische Begriff „Virus" heißt zufolge erlitten 300 Gäste in einem sehr on, aber auch der Hygiene, haben sich ganz einfach „Gift" und trifft bei genauer guten Hotel an der Ostsee die Folgen die Lebensbedingungen erheblich ver- Betrachtung die allermeisten Umstände des „Noro-Virus" – Übelkeit, Erbrechen bessert. Der Zugang zu sauberem Was- wesentlich präziser, als „Infektion". Unter und Durchfall.
ser und guter Nahrung ist die Grundla- Gift verstehen wir einen Stoff, der für ein Und brandaktuell, im August 2014, ge – und eigentlich ein Menschenrecht Körpersystem nicht verträglich, sondern befällt ein „Spei-Virus" eine 5-Ster- weltweit und ausnahmslos – um leben schädlich ist – je nach Konstitution des ne-Luxus-Hotelanlage auf der schönen zu können. Seuchen brechen immer Betroffenen und der Aufnahmemenge griechischen Insel Rhodos! Ergebnis: dann aus, wenn das nicht gewährleistet des Stoffes, und der gegebenenfalls auch Magen-Darm-Probleme bei 800 Tou- ist, entweder, weil die Armut zu groß tödlich sein kann. So ist beispielsweise risten, so ließ es die britische Daily Mail ist oder weil Katastrophen, z. B. Über- Efeu, aber auch die Pflanze Weihnachts- verlauten. Sie ahnen es schon: Durch- schwemmungen, Tsunamis, Wirbel- stern bzw. deren milchiger Saft, für Kat- fall, Erbrechen, Übelkeit .
stürme etc. zu vielen toten Menschen zen giftig. Auch der Bestandteil von As- (Am Rande: 800 Leute? In einem und Tieren geführt haben. Die Leichen- corbinsäure (Vitamin C) in Katzen- und einzigen Hotelkomplex? Der Lu- gifte der Kadaver gehen ins Grundwas- Hundefutter ist schädlich für die Tiere, xus-Klasse? Und um die derzeit ca. ser und ruinieren es für lange Zeit.
was deren Herrchen nicht zu wissen 2000 Fälle zusammen in 4 (vier!) gut Zu den möglichen Giften, denen scheinen, sonst würden sie es ja nicht bevölkerten, afrikanischen Staaten? man ausgesetzt sein kann, zählen auch kaufen. Für die menschliche Ernährung Wo bleibt der Aufschrei/die Panik/ Stoffe, die eingeatmet werden, also klingt Vitamin C besonders gut, seit die Stellungnahme der WHO nebst giftige Gase/Dämpfe; man denke nur man „Skorbut" als schauerliche Folge von Maßnahmenkatalog in Griechenland? an Kohlenmonoxid bei Bränden oder Vitamin-C-Mangel bei Seeleuten, die Die Schlagzeilen? Auf jeden Fall eine die neuen Gefahren durch aufgezwun- früher zu lange unterwegs waren, kennt. seltsame Gewichtung, wenn man das in gene „Energiesparlampen", bei deren Vielleicht wäre es erhellend, die Tier- eine statistische Relation setzt .) Bruch das hochgiftige Quecksilber halter würden sich auch mit Herkunft Offensichtlicher kann es gar nicht austritt und gleich den ganzen Raum und Herstellung von Tierfutter befassen, sein, dass es sich in all diesen Fällen kontaminiert. Außerdem alle Arten von so sie ihre Schätzchen lieben. Sie würden um Vergiftungen handelt. Es muss Verstrahlung, sei es durch Mikrowellen, herausfinden, dass das Material zum gro- etwas Verdorbenes gewesen sein, was schnurlose technische Gerätschaften, ßen Teil von Schokoladenproduzenten alle Betroffenen zu sich genommen Haarp-Anlagen und vieles mehr. Ge- wie z. B. der Firma Mars stammt .
haben - mit Ausnahme der zehn an naugenommen werden wir Menschen, Was der eine verträgt, kann eine an- Bord, bzw. derjenigen in den Hotels, die die Tiere, die Pflanzen, ja, die gesamte dere Gattung noch lange nicht verstoff- gesund geblieben sind. Infrage kommen Natur, inzwischen massiv von künstlich wechseln. So verdaut die Maus mühelos Speisen, Getränke, Verunreinigungen (!) erzeugten Giften tangiert, und dies Fliegenpilze, die beim menschlichen (Schimmel?) in sanitären Anlagen oder in allen Bereichen und noch dazu sehr SYNESIS-Magazin Nr. 5/2014 subtil, das heißt, versteckt. Man jubelt Von der Schädigung der Böden und der zeugen, fördern, maximieren dadurch die uns eigentliche Schadstoffe teilweise Insekten gar nicht zu reden! Das Bie- Angst, den Geldbeutelöffner schlecht- sogar als „nützlich" unter, besonders bei nensterben hat unübersehbare Ausmaße hin! Diese Wechselwirkung von Angst Nahrungsmitteln, in der Körperpflege/ angenommen, sodass es wenigstens The- und Maßnahmen stabilisiert beide. Kosmetik und – besonders ertragreich ma wurde. Die Anzahl der Selbstmorde Die Impfungen beruhen auf der- – in der Medizin. indischer Baumwollfarmer, die seit der selben Vorstellung, man müsse das Beim Einkaufen sollten immer die Verwendung von Monsantos Saatgut „Immunsystem trainieren", bevor es zu Alarmglocken schrillen, wenn auf einem und Pestiziden völlig verarmt sind, geht ordentlicher Leistung in der Lage ist. Produkt der Vermerk „Neue Rezeptur!" inzwischen in die Hunderttausende! Sollten wir uns auch Atemschritt- steht. In den meisten Fällen besteht die Die Konstrukteure der Gentechnik macher einbauen, um unsere Lungen Neuerung nicht in einer Verbesserung, gehen davon aus, sie könnten die Natur anzuspornen? Damit ihnen nicht etwa sondern dem Austausch eines natürli- verbessern. Sie teilen Eigenschaften in einfällt, ungenügend Luft zu holen, wo- chen Bestandteils durch ein Surrogat. die Kategorie wünschenswert versus durch wir ersticken könnten? So abstrus Dafür erfand man die nette Formulie- unerwünscht und versuchen, das nicht das Beispiel ist, so relevant ist es auch in rung „naturidentisch", was ein Wider- Gefällige im Vorfeld auszumerzen. An- Bezug auf die Impfidee.
spruch in sich ist. Wie all diese Stoffe, stelle des entnommenen Gens einfach ein gerade im Hinblick auf Wechselwirkun- anderes installiert – schon entsteht ein gen, auf alle Körper Einfluss nehmen, neues Premium-Modell, so die ernsthafte Die Schulmedizin definiert ein/ei nen ist nicht abschätzbar. Was im Einzelnen Annahme. Mögliche Konsequenzen? Virus als einen ganz kleinen, infektiösen noch „weggesteckt" werden kann, wird Man wähnt sich mächtig genug, die Partikel, der in einen menschlichen oder in der Subsummierung zum Problem. So Kontrolle darüber zu behalten, und setzt tierischen Organismus eindringt, um wird allgemein völlig unterschätzt, was Laborbedingungen mit der freien Natur dort Schäden anzurichten. Interessanter- die massiven Hormongaben plus die pro- gleich. Ob die Biologie da mitmacht? weise sagt selbst das Standardlexikon der phylaktischen Antibiotika-Zuführungen Wie entwickeln sich künstliche kreierte Medizin, der „Pschyrembel", vieles, was bei der Tiermast zur Fleischproduktion Strukturen? Und überhaupt: Wer weiß, Viren NICHT aufweisen: Sie bestehen bewirken. Wachstumsbeschleunigung wer entscheidet, welche Eigenschaften nicht aus einer Zelle, haben keinen eige- hier – und Verwunderung über die zu- eliminiert werden sollten, sofern das nen Stoffwechsel, sind nicht zur Repli- nehmende Fettleibigkeit der Bevölke- gelänge? Spielt man hier nicht Gott? kation fähig, sondern können lediglich rung da? Auch wenn immer mehrere Oder eher den Advocatus diaboli? Ist in einem Wirt existieren, in welchen sie Faktoren als Ursache infrage kommen, ein Körper im Ganzen nur die Addition bösartigerweise ihr Erbgut injizieren, hat der eben genannte definitiv einen von Puzzleteilen, die willkürlich und welches sich dann im befallenen Körper erheblichen Anteil. Er wird offiziell aber beliebig von außen variierbar sind? Der multipliziert.
nirgends thematisiert. Stattdessen geht Mensch „made by design"? Diese Definition ist per se unsinnig, die Propaganda in neue Abnehmstrate- So landen wir unwillkürlich bei den weil sie im absoluten Widerspruch zum gien und Diäten, und der Chemie- und Grundfragen des Lebens. Hat Gott Leben steht: Pharmaindustrie eröffnen sich weitere gepfuscht? Indem er eine verbesserungs- Leben hat den Urimpuls, sich zu Forschungsgelder einerseits und Pro- bedürftige Basis geschaffen hat, die erst erhalten, und dies geradezu genial (man duktionsfelder andererseits. Doppelt wir optimieren? Das setzt voraus, dass betrachte beispielsweise die intelligente kassiert! Das ist erstklassiges Marke- die Gegebenheiten, wie wir sie vorge- Konstruktion einer Hand). Alle Körper- ting, und nicht nur hier, wie wir noch funden haben, zufällig, willkürlich systeme wirken in harmonischer Symbi- und bösartig sein könnten, Schicksal ose zusammen, so man sie lässt (!) und Dem Naivsten könnte inzwischen inklusive. Sofern wir nur die Einzelteile nicht in diese Perfektion hineinpfuscht, dämmern, dass es vermutlich kein Zufall betrachten, könnte dieser Eindruck der (Infektion durch Impfung!), weil man ist, wenn die Verursacher einer Proble- Mangelhaftigkeit entstehen. Erkennen die Genialität nicht verstanden hat. Die matik sich als dieselben herausstellen, die wir aber – im Verlaufe unseres Lebens, Idee, dass ein Virus auf einer Türklinke vorgeben, an einer Lösung zu arbeiten. und sofern wir zu Entwicklung und lauert (ohne eigenen Stoffwechsel wohl- Die Frage nach dem „Cui bono" (wem Reifung bereit sind – den Kontext, den gemerkt), um sich dann in einen Wirt nützt es?) ist grundsätzlich nie verkehrt! Rahmen aller Geschehnisse, den Sinn, zu bohren, in der Absicht, ihn dadurch So wird man nach Recherchen bezüg- so wird der berühmte Schuh daraus. Es möglichst zu töten - und mit ihm zu lich der Gentechnologie darauf stoßen, ist wie in einer Fabrik, in der wir in die sterben, ist geradezu absurd. Wer solches dass die Grundlage dafür keineswegs die einzelnen Abteilungen gehen, um zu ernsthaft für möglich hält, kann sich Idee war, „den Welthunger dadurch zu sehen, was da angefertigt wird. Aber noch nicht wirklich mit den Prinzipien besiegen", wie es oft und gern kolportiert erst, wenn wir das Gebäude komplett der Schöpfung vertraut gemacht haben.
wird, besonders bei der Betonung der durchschritten haben, verstehen wir, So hat es bisher niemals geklappt, ei- „grünen Gentechnik". Die Ursache die- was am Ende vom Band läuft.
nen Virus als Erreger/Verursacher einer ses gesamten, inzwischen gigantischen, Von der Idee des Ungenügenden Krankheit, empirisch-wissenschaftlich weltweit reichenden Geschäftszweigs, an der Konzeption „Körper" gehen all nachzuweisen. Man glaubt dennoch an war die simple Frage: „Wie können wir diejenigen aus, die auf einer Art von Pro- die Existenz dieses Partikels, obwohl mehr Pflanzenschutzmittel/Pestizide phylaxe als Vermeidungsversuch reiten sich die Wissenschaftler nicht einmal
verkaufen?" Denn genau das ist der und damit zwei Fliegen mit einer Klap- darüber einig sind, ob es sich dabei um Fall, spätestens im zweiten Anbaujahr. pe schlagen: Sie verkaufen die Illusion einen lebendigen Organismus handelt Die Erträge dagegen sind keineswegs eines „Schutzes" für Geld. Das gilt für oder nicht. Weltweit begnügt man sich gestiegen, obwohl behauptet, noch dazu Versicherungen gleichermaßen wie für mit „indirekten" Nachweisen und bunt ist die inhaltliche Qualität fragwürdig. die „Krebsvorsorge" und anderes, und er- gefärbten Skizzen, die lediglich irgend- SYNESIS-Magazin Nr. 5/2014 welche Zellbestandteile zeigen, deren Wir stoßen hier direkt auf die häu- der Mensch zum guten Befinden dar- Herkunft völlig unklar ist. Solange figsten Denkfehler bzw. Fehlhypothesen: auf achten sollte, Gifte zu vermeiden. aber kein isolierter, von allem anderen • die Gleichsetzung der Anwesenheit Und dass er die Verantwortung für den gereinigter Virus, spezifiziert und direkt von etwas als Verursacher desselben; eigenen Körper übernimmt, anstatt sie nachgewiesen ist (Eichung), bleibt das • die Verwechslung von Ursache und an externe „Spezialisten" abzugeben Ding eine Hypothese bzw. ein Konsens, und sich ihnen und ihrer Behandlung d. h. eine Annahme, auf die sich alle bedingungslos auszuliefern. Beteiligten geeinigt haben. (Siehe Ulla • die Verwechslung von Symptom Prof. Dr. Karl Probst, der jetzt im Schmidt: „HIV gilt als nachgewiesene Exil lebt, bestätigt, dass die Milieu- Ursache von AIDS"). Der anschaulichs- • die Verwechslung von Symptom- bedingungen der Körpersäfte für die te Vergleich dazu wäre die Behauptung, unterdrückung/-beseitigung mit Gesundheit entscheidend sind. Mi- in einer Karottensuppe befänden sich kroben sind immer vorhanden und Erbsen, obwohl man noch nie welche Fast das gesamte Vorgehen der soge- ruhen im Körper. Kommt es zu einer gesehen, geschweige denn gekostet hat, nannten „Schulmedizin" beruht just auf krankmachenden Verschiebung der und die Zunge daher keine Eichung auf diesen (Fehl-)Prinzipien.
Milieubedingungen, so bemüht sich der „Erbse" haben kann. So ist man hier immer im Kampf- Körper, wieder normale Bedingungen Interessant sind die berühmten Koch- modus, freilich ohne jemals wirklich herzustellen. Diese Bemühungen der schen Postulate (Henle-Koch-Postula- etwas in Heilung gebracht zu haben. Wiederherstellung normaler Zustände te). Sie bezeichnen die Ursache-Wir- Abgesehen von der Akutversorgung der können mehr oder weniger heftig sein kung-Beziehung zwischen einem Pa- Verletzungen bei Unfällen, Einrichtung und treten als Befindlichkeitsstörungen rasiten und dem dementsprechenden von Brüchen, Stabilisierung bei Kreis- in Erscheinung. Häufig können diese Wirt, der mithilfe dieser Postulate ex- laufproblemen, Schlaganfällen, Herz- Selbstheilungsbestrebungen so unan- perimentell überprüft und abgegrenzt infarkten u. a. natürlich, was Respekt genehm werden, dass sie subjektiv vom werden kann. Der Name ergibt sich aus verdient, gehen alle Maßnahmen auf betroffenen Menschen dann als Krank- den Arbeiten des Anatomen und Patho- der Kampfebene an der Sache vorbei. heit interpretiert werden. Hier haben logen Jakob Henle (1809 - 1885) und Gottlob gab es laut Medizingeschich- wir die gleichlautende Definition der des Arztes und Mikrobiologen Robert te früher schon gescheite Geister wie etwa Vagotonie-Phase, die wir aus der Neuen Koch (1843 - 1910).
Antoine Bechamps, der bereits um 1860 Medizin (GNM) kennen! Interessan- Die Definition: Vier Forderungen erkannte, dass in allen lebenden Zellen terweise kann man beobachten, dass müssen erfüllt sein, damit ein Mikroor- symbiotische Endobionten existieren, diese Selbstheilungsbemühungen umso ganismus als Erreger einer bestimmten die man heute „Keime" nennt. Auf seiner eher als Krankheit etikettiert werden, je Krankheit bezeichnet werden darf.
Arbeit beruhen die Forschungen des Bio- leistungsbezogener die Gesellschaft ist.
1. Postulat
logen Prof. Dr. Enderlein, der die Infekti- Es ist ein Fortschritt, verstanden zu Der Mikroorganismus muss in allen onstheorie widerlegte. Er stellte fest, dass haben, dass unser Körper immer die Krankheitsfällen gleicher Symptomatik Blut niemals „keimfrei" sein kann, und Mikroben bildet, die zum Abbau nicht detektiert werden können, bei gesunden dass Krankheit eine Störung des symbio- mehr benötigten Gewebes nötig sind. Individuen jedoch nicht. tischen Milieus ist, z. B. durch Vergiftun- So entstehen Pilze, um totes Gewebe 2. Postulat
gen und schlechte Ernährung, die zur abzutransportieren, und Bakterien für Der Mikroorganismus kann aus Verschlackung führen kann. Außerdem lebende Stoffe. Sobald die Mikroben dem erkrankten Individuum in eine machte auch er die Erfahrung, dass alle ihre Aufräumarbeiten abgeschlossen Reinkultur überführt werden.
Arbeiten und Erkenntnisse, die nicht in haben, geht ihre Zahl zurück und es 3. Postulat
die offizielle, von der Pharmaindustrie ist wieder Ruhe. Es sei denn, man geht Ein vorher gesundes Individuum lancierte schulmedizinische Richtung vorher zum Onkel Doktor. Die übliche zeigt nach Infektion mit dem Mikroor- passen, unterdrückt und totgeschwiegen und schnelle ärztliche Gabe von An- ganismus aus der Reinkultur dieselben werden - zum Nachteil der Patienten. tibiotika unterbricht diese sinnvollen Symptome wie das, aus dem der Mi- Ignoriert wird auch, dass Prof. Petten- Putztätigkeiten in Unkenntnis, aber der kroorganismus ursprünglich stammt.
kofer, der Kochs Behauptungen nicht Dreck bleibt liegen. Somit gesundet der teilte, seinerzeit den praktischen Beweis Betroffene dadurch nicht wirklich, auch 4. Postulat
der Ungefährlichkeit einer Cholera-Bak- wenn er und der Arzt dieses glauben. Der Mikroorganismus kann aus den terienkultur antrat, indem er sie einfach Schlimmstenfalls kann der Körper nach so infizierten und erkrankten Individu- austrank. Er bekam keine Cholera.
vielen Räumstopps durch ständige Anti- en wieder in eine Reinkultur überführt Kein Mikroorganismus greift von biotika-Gaben (nach weiteren Versuchen außen einen gesunden Körper an. Die des Körpers, endlich die entstandenen Diese Bedingungen würden tat- ständig im Körper vorhandenen Mikro- Giftstoffe loszuwerden) und das dadurch sächlich zur Betitelung „böses Agens ben wandeln sich jedoch – je nach Situa- gestörte Milieu die wichtigen Mikroor- von außen" berechtigen – so sie denn tion – in eine andere Form um. Sie sind ganismen nicht mehr bilden. Dann wird erfüllbar wären. Und genau dem ist Wesenheiten mit ständigem Gestalt- das Auftreten von Symptomen chronisch. nicht so, da es immer Menschen gab/ wandel, werden aber gerne als „Muta- Ohne die Vorgänge zu verstehen, wie gibt, die bestimmte Symptome auf- tionen" (neue Erreger!) fehlgedeutet. sinnvoll der Körper agiert und repariert, weisen, nicht aber die Mikroben. Und Diese Tatsache der Transformation werden wir nur schwer unterscheiden ebenso „testet" man bei jemandem die - der Mikroben, welche als Pleomorphie können, welche Prozesse innen statt- se Mikroorganismen, ohne dass er die bezeichnet wird, entzieht der Keimthe- finden, und wann tatsächlich Dinge angeblich dazugehörigen Krankheits- orie Pasteurs definitiv die Grundlage. von außen einwirken. Und welche Ma- erscheinungen hat.
In der Konsequenz bedeutet das, dass chenschaften aus der politischen Ecke SYNESIS-Magazin Nr. 5/2014 kommen, die ganz anderen Motiven wie eine Angst der Geimpften vor den vernichtet wurden. Allein in Deutsch- entspringen .
Ungeimpften bestehen kann? Muss sich land kostete diese Nummer an die 250 Wir wissen also, dass unser System der Ritter in der Rüstung denn vor dem Millionen Euro. Wenn man dazu die immer konstruktiv und bestmöglich Nackten fürchten? Staatskosten für das ebenfalls stark be- arbeitet. Mithilfe von Mikroben, En- Die Liste der Absurditäten in diesem worbene Medikament „Tamiflu" rech- zymen und Säuren wird Nahrung auf- Zusammenhang ist lang. Die der Lügen net, das 2007/8 anlässlich der Vogelgrip- gespaltet, um sie verwerten zu können. auch.
pe als „rettendes Mittel" zum Verkaufs- Pilze oder Bakterien bauen Reststoffe Wenn wir verstanden haben, dass es schlager für die Firma Roche wurde, sind ab, die auch nach der Bearbeitung von hier nicht im Ansatz um die Gesundheit das wahrlich keine marginalen Summen seelischen Konflikten anfallen (GNM). der Menschen geht, geschweige denn mehr, die das Steuerbudget belasten. Ta- Insofern ist es natürlich, dass im Körper um ihren Schutz, gelangen wir auf die miflu, das bei tatsächlicher Verwendung unentwegt Aufbau- bzw. Abbau-Vor- Fährte der wahren Hintergründe. Auch zu großen gesundheitlichen Schäden gänge stattfinden. Es ist nicht die Aus- derer von „Ebola".
geführt hätte, wurde ebenfalls gekauft, nahme, sondern die Regel! eingelagert und dann vernichtet.
Für geschätzte 2 Milliarden Euro. Die laute Thematisierung von Ebola Donald Rumsfeld dürfte das seinerzeit Eine Impfung dagegen ist ein Agens lenkt von anderen Themen ab (Stich- sehr erfreut haben, war er doch Aktio- von außen, das so nie in der Natur vor- wort Kinofilm „Wag the dog"). Das när und Vorstandsmitglied bei Roche.
kommt. Sie kann daher auch nicht vor schafft eine Pause inmitten der vielen Die Personen bei der WHO, die der einer Krankheit schützen, sondern stellt Kriegsberichte aus all den Regionen, in Pharmaindustrie diese gigantischen selbst eine massive Vergiftung dar. Das denen gegenwärtig bewaffnete Konflik- Umsätze beschert haben, sind auch heu- liegt schon an den Inhaltsstoffen, wie te aktiv sind, weil es schon nicht mehr te bei Ebola zuständig: Margaret Chan man im Beipackzettel lesen kann. Jede zu ertragen ist.
und Dr. Keiji Fukuda.
Dosis enthält neben tierischen Fremdei- Oder, um den Blick gerade in die Sie dürfen auch definieren, was ein weißen und sonstigen fragwürdigen Ferne zu lenken (Afrika ist weit), was hier Virus ist, und was nicht, welcher Test als Partikeln Aluminium, Formaldehyd und ein Gefühl von Sicherheit erzeugen soll.
„Nachweis" gilt, und welcher nicht, und Quecksilber. Diese toxischen Schwer- Vielleicht sind in diesem unserem sie dürfen die getroffenen Regularien metalle dienen ausschließlich dazu, eine Lande gerade aber auch ganz andere jederzeit ändern. körperliche Reaktion („Antikörper") Dinge am Laufen, die so überhaupt Wenn man dann noch weiß, dass zu erzwingen, die man fälschlich als nicht in den Fokus gelangen, was sie die WHO von der Industrie gesponsert „Schutz" behauptet. Nicht liegt entfern- auch nicht sollen? wird, schließt sich auch dieser Kreis. Das „Preparedness-Programm" wird Der Körper reagiert auf das Gift, Die WHO kann ab sofort weltweit aus diesen zweckbestimmten Mitteln das ihm verpasst wurde! („Immun- Vorschriften erlassen, um eine Ebo- bezahlt; die Propagandisten werden da- antwort"). Es ist dasselbe, als würde la-Epidemie in Westafrika zu bekämp- bei vermutlich auch nicht leer ausgehen.
man jemandem mit einer Bratpfanne fen. Zum dritten Mal überhaupt ruft Punkt 3
auf den Kopf schlagen und danach die die WHO einen globalen Notfall aus. Die Weltbank greift ein und stellt Beule, die dadurch entstanden ist, als Damit kann die UN-Organisation für ein Notprogramm den betroffenen Schutz(impfung) vor künftigen Schlä- nun völkerrechtlich verbindliche Vor- Ländern 200 Millionen Dollar zur gen auf den Kopf deklarieren! schriften erlassen. Möglich sind unter Verfügung.
Über derart unsinnige Hypothesen anderem Quarantäne-Maßnahmen Liest man genauer, relativiert sich müsste man eigentlich herzlich lachen – wie die Schließung von Grenzen sowie diese Großzügigkeit gleich wieder: wenn sie nicht so gang und gäbe wären, Einschränkungen im internationalen Die Staatengemeinschaft will mit und das weltweit! Das Problem ist, dass Reiseverkehr und weitere Kontrollen.
Krediten in Höhe von 260 Millionen es so viele Nutznießer gibt, die an dieser Schlimmstenfalls kann sie Zwangs- Dollar beim Kampf gegen die Ebo- impfungen anordnen oder sonstige la-Seuche in Westafrika helfen. Welt- tete falsche Mär, UKF) bestens verdienen Zwangsmedikamentierungen.
bank-Präsident Jim Yong Kim will Libe- – und das soll ja auch so bleiben. Darum Wer aber ist die WHO, die sich er- ria, Sierra Leone und Guinea insgesamt tun sich die Fakten so schwer, zur Kennt- mächtigt, völkerrechtlich verbindliche 200 Millionen Dollar zur Verfügung nis genommen zu werden. Jeder Tierarzt Vorschriften zu erlassen? stellen. Von der Afrikanischen Entwick- kann seine Praxis finanzieren, indem Die WHO ist eine internationale, lungsbank sollen weitere 60 Millionen er die armen Viecher impft, und auch nicht vom Volk gewählte Organisation. Dollar fließen, so berichtet die Nach- diese werden dadurch geschädigt, aber Ihre Empfehlungen stehen sogar über richtenagentur Reuters.
nicht geschützt. Jedem Biologen müsste den Empfehlungen der gewählten Re- Man könnte sich fragen, wohin diese einleuchten, dass tierisches Eiweiß (in- gierungen (!) sowie über den Gesund- Gelder wirklich fließen, beziehungswei- tramuskulär) nur im Körper der eigenen heitsbehörden der einzelnen Länder und se wofür.
Gattung etwas zu suchen hat! werden zunehmend unhinterfragt von Die ZEIT Nr. 35 vom 21. August Auch der Aufschrei der Tierschützer den Nationalstaaten umgesetzt.
fehlt, wäre aber opportun, wenn sie sich 2009 erklärte sie den weltweiten Pan- „Anfangs sei Ebola für die Menschen mal mit der Herstellung von Impfstoff demiestatus wegen der Schweinegrippe. eine politische Lüge der Regierung gewe- befassen würden. Dieses ist Müttern, Jedes Land war daraufhin gezwungen, sen, die so an Geld für die Entwicklungs- die immer noch erwägen, ihre Kinder mit Steuergeldern teure Impfstoffe zu hilfe kommen wolle. Oder eine Erfindung impfen zu lassen, dringend zu empfeh- kaufen, die gottlob nur in kleinen Men- der westlichen Pharmakonzerne, die ihre len! Gelegentlich stellt sich die Frage, gen verimpft und dann, weil abgelaufen, Medikamente verkaufen wollen." SYNESIS-Magazin Nr. 5/2014 zen in Liberia, Sierra Leone, Guinea Medikamente. Sie findet es vertretbar, Selbstverständlich kommen auch lo- und Nigeria angebaut werden? Welche angesichts der gestiegenen Ebola-Fälle kale Gegebenheiten in den betroffenen Pestizide, Düngemittel, Pflanzenschutz- zu ungewöhnlichen Mitteln zu greifen afrikanischen Gebieten für die entstan- mittel kommen evtl. hier zum Einsatz? und ein Medikament einzusetzen, das denen Probleme infrage.
Gibt es Testreihen für Neuzüchtungen bisher nur an Affen erprobt wurde. Dazu gehören die Essgewohnhei- oder Pflanzen, mit denen man bisher Der Gesundheitsminister von Gui- ten mit der Vorliebe für Affen und noch nicht experimentiert hat? nea allerdings, Remy Lamah, sagte der Flughunde, die teilweise getrocknet französischen Zeitung „La Croix", dass verspeist werden, mitunter aber auch Punkt 6
dies keine Priorität für sein Land sei. halb roh. Bei diesen Temperaturen ist Ein gewisser Reichtum, über den „Wenn die WHO es als notwendig erach- eine schnelle Verderbnis zwangsläufig. Afrika verfügt, liegt unter der Erde. tet, dass die Guineer als Testpersonen für Auch Unterernährung ist ein Thema, Südafrika hätte sich bestimmt nicht so dieses Medikament dienen, werden wir außerdem der Mangel an sauberem entwickeln können, hätte es nicht von mit ihnen diskutieren." Trinkwasser. Es sollen über 40 % der den großen Diamanten-Vorkommen Jetzt werden Medikamente und Bevölkerung sein, die keinen Zugang zu profitiert. Insgesamt befinden sich ca. Impfstoffe entwickelt, ohne dass es gutem Wasser haben, sondern sich auf 89 % der mineralischen Rohstoffe (Bau- klinische Tests gibt. Angesichts der verschmutzte Brühe beschränken müs- xit, Chromit, Kobalt, Titan, Gold, Dia- Lage haben die USA jetzt die Sicher- sen, bei der es überhaupt ein Wunder manten) sowie 90 % aller Platinreserven heitsbeschränkungen für ein solches, ist, wenn man damit überlebt.
in Afrika, ebenfalls reichlich Uran.
noch in der Testphase befindliches Me- Die Lebensmittelpreise sollen hier Die Hebung und Verwertung die- dikament gelockert. „TKM-Ebola" des inzwischen um 40 % gestiegen sein. ser Schätze wird dabei zumeist von kanadischen Unternehmens Tekmira Man könnte an dieser Stelle fragen, technisch versierten und entsprechend Pharmaceuticals greift das genetische wie es in den genannten Ländern um ausgerüsteten Ländern betrieben. So Material des Ebola-Virus an; angeblich das „europäische Huhn" bestellt ist. Der werden die Gewinne dessen wieder im wirkt es bei Affen zu 100 %. Versuche fränkische Kabarettist Erwin Pelzig hat Ausland gemacht und nicht auf dem an menschlichen Probanden hatte die das Skandalöse dieses Themas in seiner „schwarzen Kontinent". Dort bleiben zuständige US-Behörde FDA bisher ge- Sendung „Pelzig hält sich" mit einer nur dabei entstandene Schäden.
stoppt. Begründung: Die FDA wünscht gleichnamigen Passage auf den Punkt Gold und Diamanten gibt es auch sich zusätzliche Informationen. Jetzt soll gebracht; es ist auf YouTube zu sehen.
in Liberia und Sierra Leone. Der Abbau es an Patienten in Westafrika getestet Da der Europäer fast ausschließlich von Gold zählt ökologisch als „schmut- das Brustfleisch (fettarm) von Hühn- zig", da er einen erheblichen Einsatz Inwieweit die aktuellen Studiener- chen zu genießen wünscht, werden an Chemie erfordert, insbesondere des gebnisse bei der Ebolabekämpfung hel- die Reste eingefroren und nach Afrika hochgiftigen Quecksilbers! Möglicher- fen können, lässt sich schwer beantwor- verschickt. Das Verschiffen ist für Wie- weise ist es beim direkten Umgang da- ten. Deutsche Forschungseinrichtungen senhof und Co. billiger, als die weitere mit zu Vergiftungen bei den Arbeitern wollen sich auf Anfrage von Spiegel Vermarktung oder die Entsorgung vor gekommen. Wie in anderen Slums der online dazu nicht äußern.
Ort. In Afrika wird, nach mehrmali- Welt gibt es weder Informationen über ger Unterbrechung der Kühlkette, das die Gefährlichkeit der Stoffe, mit de- Gelumpe divers weiterverkauft – und nen hantiert wird, noch irgendwelche Verschiedentlich tauchen Pläne auf, gegessen, obwohl schon längst „zum Schutzmaßnahmen. die sich mit den Weltproblemen befas- Verzehr nicht mehr geeignet", sprich, Hat es vielleicht Versuche mit „Fra- sen und als Hauptaspekt die steigende verdorben/vergiftet. Auf den afrikani- cking" gegeben, bei denen das Grund- Population sehen, die es in Schach zu schen Märkten findet es dennoch seine wasser verseucht wurde? halten gilt. Davon zeugen auch die Abnehmer, weil es billig und damit Die körperlichen Folgen von Ver- Stelen in Georgia, die sogenannten erschwinglich ist. Dass dieses Prozedere giftungen wurden bereits ausführlich „Georgia Guide Stones", auf deren Ta- den lokalen Geflügelmarkt ruiniert, ist beschrieben.
feln die Strategien zur erheblichen Be- nur ein Kollateralschaden der Globa- völkerungsreduzierung in mehreren lisierung. Die investierten EU-Gelder Sprachen aufgelistet sind. Fazit: Eine Ein Faktor mag in Afrika auch eine für den Aufbau der lokalen Hühner- halbe Milliarde ist genug.
Rolle spielen: die enorme Menge an produktion verpuffen dabei gleich mit.
Am 10.12.74 veröffentlichte das Menschen, denen es an Versorgung United States National Security Coun- wie Bildung fehlt. Das macht sie zyni- cil unter Henry Kissinger eine 200-sei- Afrika ist ein armes Land, was zum scherweise in den Augen kapitalistischer tige Studie, in der die Populationszu- großen Teil auf die klimatischen Ge- Strategen zu austauschbarem „Human- nahme in niederentwickelten Ländern gebenheiten zurückzuführen ist. Wo kapital". Wer daran Bedarf hat, weil er als Bedrohung der nationalen Sicherheit hohe Temperaturen für lang anhaltende Menschen braucht, an denen er Medi- gilt. Der Plan zur Behebung dieses Pro- Trockenheit sorgen, wird es schwierig kamente testen kann, ohne dass er für blems sieht vor: für Ackerbau wie Viehzucht. Anstelle eventuelle Folgeschäden aufkommen Hunger, Geburtenkontrolle, Krieg.
des Ausbaus der Wassergewinnung, sei muss, sitzt hier an der Quelle. Wenn Daran arbeitet auch Bill Gates mit- es durch Brunnen, Leitungen, Aufbe- sich die Situation zuspitzen sollte, also hilfe seiner „Melinda-and-Bill-Ga- reitungsanlagen zu fördern, setzt man die Todesfälle zunehmen, wird man tes-Stiftung" leidenschaftlich mit. Als vermutlich auf Monsanto und Co., die Probanden finden, die nicht nur bereit Gast bei Markus Lanz wiederholte er, auch hier gern ihre Gentechnik verkau- zu Experimenten sind, sondern dafür was er schon in einer Ansprache in fen möchten. Oder haben? Wer weiß, ob noch dankbar! So setzte die WHO Amerika wörtlich gesagt hatte (beides und ggf. welche genveränderten Pflan- am 12. 8. 2014 auf nicht zugelassene zu finden auf YouTube). Zitat: SYNESIS-Magazin Nr. 5/2014 „Heute leben 6,8 Milliarden Men- Natürliches handeln, sondern nur um tion, der Schlagzeilen machte, spricht schen auf dieser Welt, . bald werden es 9 ein Konstrukt wie z. B. eine Biowaffe.
ebenfalls dafür. In der Radiosendung Milliarden sein. Wenn wir in Bezug auf Der Mikrobiologe Dr. Stefan Lanka, des BR 2 am 18. 8. wurde zitiert, dass neue Impfstoffe, das Gesundheitswesen der schon seit Langem erklärt, dass es Menschen in Guinea, nach dem Ebo- und reproduktive Medizin ganze Arbeit keine Viren im allgemein verstandenen la-Virus befragt, wiederholt sagten: leisten, können wir diesen Wert vielleicht Sinn geben kann, sagt: „Please identitate and isolate!" (Welch um 10 oder 15 Prozent verringern." „Sogenannte gentechnisch hergestellte berechtigter und unerfüllbarer An- In diesen Zusammenhang passt die Impfungen und Organismen werden vor- spruch!) Der Gesprächspartner des Frage, warum das Pentagon und auch geblich mittels einer aktivierten Erbsubs- Moderators kam übrigens von der Mi- Monsanto über 100 Millionen Dollar tanz, die in der Natur so nie vorkommt, litärakademie Neubiberg. Er war mit in Pharmaunternehmen investieren, die hergestellt. Die sogenannte aktivierte seinem mobilen Forschungslabor nach spezielle Ebola-Medikamente entwi- ‚Erbsubstanz‘ wird durch Impfungen oder Guinea gereist, um sich mit chemi- ckeln, welche in die menschliche DNA mit gentechnisch manipulierter Nahrung schen Kampfmitteln, den sogenannten eingreifen .
in den Körper transportiert und erreicht ABC-Waffen, zu befassen.
Man will experimentelle Gentech- den Zellkern, wo sie aufgenommen und Einen hochinteressanten Aspekt nik am lebenden Menschen betreiben! eingelagert wird. Das führt in der Folge konnte man entdecken : zum genetischen Bruch der Chromoso- „Als Hintergrund gibt er zu bedenken, Dass es sich bei all den Ungeheuer- men. Die große Tragik liegt nun darin, wer für den plötzlichen Ausbruch von lichkeiten leider nicht um Verschwö- dass die aktivierte Erbsubstanz nicht nur Ebola verantwortlich sein kann. Seine re- rungstheorien handelt, sondern um die Körperzellen erreicht, sondern auch cherchierte Spur führt nach Sierra Leone. Fakten, ist hinlänglich belegt: Wer in den Ei- und Samenzellen eingelagert Dort war in den vergangenen fünf
Augen hat, der sehe (und lese)! wird und in der Nachkommenschaft Jahren eine US-amerikanische Firma
Schon Pasteur wusste, dass Imp- starke Missbildungen induziert, wie wir für Biowaffen aktiv. Die Regierung von
fungen nicht funktionieren. Er wurde sie nach starker radioaktiver Bestrahlung Sierra Leone hat diese offenbar als Verur- des Wissenschaftsbetrugs überführt, sehen können. Gentechnische Impfstoffe sacher des Ebola-Ausbruchs identifiziert nachdem Gerald Geison von der Prince- führen zu einer irreversiblen Verseuchung und aus dem Land verwiesen." ton-Universität das Privatwerk Pasteurs der eigenen Erbsubstanz (Eizellen und In der TA Z (http : //w w w.ta z.
sichtete und zu seiner Verblüffung Samenfäden) und zukünftiger Genera- de/143873/) fand sich ein weiterer in- feststellte, dass alle Daten, die Pasteur tionen." Und: teressanter Hinweis: veröffentlicht hatte, gefälscht waren. „Jegliche Impfaktionen in der 3. Welt „Ein paar Monate vor dem Ebo- Kurz vor seinem Tod war Pasteur sogar stehen von wissenschaftlicher Seite unter la-Ausbruch gab es in Guinea eine Mas-
ehrlich, was dem berühmten Satz „Der dem schwersten Verdacht bewussten Völ- senbehandlung der Parasitenkrankheit
Keim ist nichts, das Milieu ist alles" zu kermordes aus niedrigen Beweggründen, Elephantiasis". der Dezimierung der heimischen Be- Und auf die Frage „Gibt es Zusam- Hans-Jürgen Tolzin (www.impfkri- völkerung auf für die Weltöffentlichkeit menhänge zu Medikamententests?" tik.de) beklagt die schlampige Vorge- unauffällige Art und Weise. Auch die findet man unter http://www.aerzte- hensweise bei der Anamnese, die damit sogenannten ‚Ebola-Fälle‘ sind in Wahr- heit schwerste Impfschäden, da gerade in um-will-vernachlaessigte-Tropenkrank- „Die wahren Krankheitsursachen, die Afrika mit teilweise 1000- fach höherer heiten-besiegen: je nach Einzelfall sehr unterschiedlich aus- Dosierung gearbeitet wird. Es sind also „Eine hämorrhagische Diathese ist fallen können, werden ignoriert. Die eher Nebenwirkungen verbrecherischer Men- auch eine Medikamentennebenwirkung!" unspezifischen Symptome einer Erkran- Der erste Fall von Ebola trat 1976 kung mit dem neuen Ebola-Etikett treten Diese Ahnung muss wohl in den im Südsudan in einer Baumwollfabrik häufig im Zusammenhang mit Medika- betroffenen Gebieten auch schon auf- auf. Diese verfügte über eine kleine Kli- menten- und Pestizidvergiftungen auf. gekeimt sein. So schreibt die ZEIT Nr. nik, in der die Angestellten behandelt Und wer von den Fachleuten am lau- 35 gemäß einem Medizinstudenten, der wurden, so ihnen etwas fehlte. Man testen schreit, bekommt das größte Institut. nach Sierra Leone gereist war: verabreichte ihnen Antibiotika und Das Ganze hat auch eine politische „Auf einmal heißt es, die Weißen hät- Spritzen mit Chloroquin bei Malaria, Dimension. Die US-Seuchenbehörde ten Ebola gebracht." aber auch Injektionen unbekannter Be- CDC (in Teilen dem Pentagon unter- Mitarbeiter des Roten Kreuzes, die schaffenheit. In einem englischen Text stellt!) hält ein Patent auf das Ebola-Vi- Seife und Chlor nach Guinea geliefert ist die Rede von einem „unique clinical rus. Sie hat damit ein Monopol auf die hatten, „weil das den Virus abtötet", disease" mit hoher Mortalitätsrate. (Von Virentestsysteme, damit ein Monopol stellten auch fest: 455 Angestellten wurden 67 krank, 31 auf die Diagnosestellung und somit eine „Viele Gemeinden ignorieren immer davon starben). weltweite Deutungshoheit, was Ebola ist, noch die Existenz des tödlichen Virus." Die Schließung dieser Klinik und und was nicht, und was eine Epidemie/ Trotzdem bitten sie weiterhin um die damit einhergehende Beendigung Pandemie ist, und was nicht. Da aber Spenden, „um die nächste Krise vorzu- jeglicher Behandlung führten zum immer ein bestimmter Prozentsatz der bereiten". Verschwinden von Ebola.
Bevölkerung ‚testpositiv‘ reagiert (und das Das deckt sich mit mehreren Arti- Weitere Ebola-Ereignisse aus dem bei allen „Viren"!), werden die Patienten keln aus der Presse. Darin war davon die Jahr 1977 kann man (auf Englisch) nie ausgehen." Rede, dass die afrikanische Bevölkerung nachlesen unter dem Link http://www.
Wenn das CDC ein Patent (US weder Vertrauen in die Ärzte, noch in enivd.de/EBOLA/pdf/ebola.hires.pdf 20120251502) auf das „Ebolavirus" die Krankenhäuser hat. Der Ausbruch mit dem Titel: „Ebola Virus Haemorr- hat, kann es sich dabei nicht um etwas einer Gruppe aus einer Quarantäne-Sta- hagic Fever" von Dr. med. Juliane Sacher.
SYNESIS-Magazin Nr. 5/2014 Hier ist u. a. von massiven Impf- führt hat. Bei diesem Serum handelt nium wird vom menschlichen Körper kampagnen gegen Typhus die Rede. es sich um einen Cocktail aus drei ver- mit einer biologischen Halbwertszeit Und dass viele Patienten durch voran- schiedenen sogenannten monoklonalen von ca. 50 Tagen ausgeschieden. Reste gegangene Injektionen krank geworden Antikörpern. ZMAPP, in Studien auch und Zerfallsprodukte finden sich größ- waren. Anscheinend hatten die armen MB-003 genannt, wird von der US-Fir- tenteils im Kot sowie zu rund 10 % im Afrikaner bemerkt, dass der Aufenthalt ma Mapp Biopharmaceutical Inc. aus Urin. Darüber hinaus sind Inkorpora- im Krankenhaus zum sicheren Tod San Diego hergestellt. Dazu werden tionen von außen nur schwer zu entde- führte und sie bekamen zu Recht Angst gentechnisch veränderte Tabakpflanzen cken und eine Diagnose schwierig, da vor der „rettenden westlichen Schulme- genutzt, aus denen die Antikörper iso- kaum Gammastrahlung emittiert wird.
dizin". Wie bei der Spanischen Grippe liert und aufgereinigt werden. Einer speziellen Polonium-Expo- 1918 starben offenbar nur diejenigen, Punkt 10
sition sind Raucher ausgesetzt. Als die sich behandeln ließen.
Die Stichworte „gentechnisch verän- mögliche Quellen kommen sowohl die Die schlimmsten Auswirkungen derte Tabakpflanzen" sowie Biowaffen, im Tabakanbau eingesetzten Phosphat- erlitten die Leute in dem Dorf Maridi. Militär- und Radioaktivität verknüpf- düngemittel als auch eine Adsorption Dort hatte man als Präventionsmaß- ten sich zu einer hochgradigen Wahr- atmosphärischer Einträge durch die nahme DDT gesprüht.
scheinlichkeit der Ursache der aktuellen Tabakpflanzen infrage.
In diesem Zusammenhang ist un- „Ebola-Epidemie". Ein Aspekt von Dr. 2006 starb der ehemalige KGB- bedingt zu erwähnen, dass gerade in Lanka aus dem Jahre 2001 gab dazu Agent und spätere Putin-Kritiker Al- fragwürdigen Zwangsgaben von Me- exander Litwinenko an den Folgen dikamenten die Gefahren liegen. Wie einer durch Polonium-210 verursachten Er hatte während eines Vortrags schon bei AIDS verursachen die Präpa- Strahlenkrankheit. Das Plutonium war erklärt, dass „auch bei Ebola die Zellen rate, die „dagegen" helfen sollen (AZT, ihm vermutlich über kontaminierten durch Radioaktivität stark gestört seien;
Retrovir etc.), exakt die Symptome, die Tee verabreicht worden.
die Folge von Bestrahlungen durch geneti- man AIDS zuschreibt.
An die vorher- nachher- Fotos des sche Impfungen. Diese Menschen würden Erst kürzlich gab es einen Bericht im Politikers in Presse und Fernsehen erin- innerlich und äußerlich verbluten. Das Fernsehen über eine Kampagne, dass nert man sich gut: gefürchtete Ebola-Virus hingegen sei nach Menschen, die Angst vor AIDS haben, Aus dem gut aussehenden Litwinen- wie vor nicht nachgewiesen." täglich (!) ein neues Medikament mit ko wurde nach dem Anschlag ein Mann Exakt dieselben Symptome, die bei einer „Lightversion" von AZT, Retrovir mit pockennarbigem Gesicht.
„Ebola" festgestellt werden, findet man etc. einnehmen sollen, zur Prophylaxe .
bei der Strahlenkrankheit. Liest man
Dr. med. Johann Loibner von Aegis.
(Wikipedia) unter Polonium nach, so at wartet mit einer spannenden Beob- Es ist gut möglich, dass einige Punk- Polonium ist ein radioaktives che- te der aufgeführten Liste tatsächlich „Pocken sind tot, Ebola ist auferstan- misches Element. Es wurde 1898 von ursächlich für die Erscheinung von Marie und Pierre Curie entdeckt. Dafür „Ebola" sind, eventuell sogar alle. Es Nachdem die meisten Bilder zur und für die Entdeckung und Beschrei- wird sich noch erweisen.
Seuche nur Menschen in weißen oder bung des Radiums erhielt Marie Curie Die so deckungsgleichen Vergif- gelben Schutzanzügen bzw. Patienten 1911 den Nobelpreis für Chemie.
tungssymptome lassen insbesondere oder Tote zeigen, die in weiße Tücher Die größte Gefährdung stellt Po- sowohl auf radioaktive Tests oder gar eingehüllt sind, stieß er auf ein Bild, lonium als Zerfallsprodukt des radi- die schlampige Lagerung radioaktiven das sogar das Gesicht eines Betroffenen oaktiven Edelgases Radon dar. Radon Mülls (!) in diesen Regionen schließen zeigt. Die Symptome sind identisch mit in der Atemluft erhöht das Risiko, an wie auf Schädigung durch Impfungen denen, die man von den Pocken kennt. Lungenkrebs zu erkranken. Die ei- und Medikamente.
Die westlichen Ärzte sind nicht in der gentliche Ursache ist die Inhalation der Es wütet also nicht der „Virus", son- Lage, Pocken von Ebola zu unterschei- kurzlebigen Radonzerfallsprodukte, dern die Skrupellosigkeit, mit der mit den. Nur die Virologen, die aber weder die sich im Gegensatz zum gasförmi- Mensch und Natur umgegangen wird, auf die Kranken, noch das Umfeld gen Radon im Atemtrakt anreichern. aus Macht- und Profitgier. Anstatt zu schauen, entscheiden darüber, ob es sich Während Alpha-Strahlung etwa bei versuchen, die Folgen „wegzuimpfen", um Herpes, Cocksackie-, Poxy- oder äußerer Einwirkung bereits von der sollte man daran arbeiten, die Armut Ebola-„Viren" handelt. Wenn Men- obersten Hautschicht aus abgestorbenen zu beseitigen. Und anstatt immer etwas schen, die gegen Pocken geimpft waren, Zellen abgeschirmt wird, wirkt sie auf hinzuzufügen, lieber das eine oder an- erkrankt waren, nannte man das Ebola.
den Menschen stark schädigend, wenn dere weglassen.
Aktuell kommt ein Medikament Alpha-Strahler in den Körper gelan- Das Schlusswort soll Eugen Roth namens ZMAPP gegen Ebola testweise gen. Über den Blutstrom verteilt sich verbleiben: zum Einsatz. Allerdings sind die Vorräte das Polonium im Körpergewebe. Die „Höchst ratsam ist die mitleidlose inzwischen völlig aufgebraucht und der zerstörerische Wirkung macht sich als und äußerst düst´re Diagnose, Herstellungsprozess dauert Monate. Strahlenkrankheit zunächst an Zellen die nie des Doktors Ruf verdirbt. Es wird vom Pentagon finanziert. Das bemerkbar, die sich häufig teilen (z. B. steht vermutlich in Zusammenhang mit Gesetzt den Fall, der Kranke stirbt Darmepithelien, Knochenmark). Zu USAMRID, dem United States Army den typischen Symptomen gehören am Schrecken gar, ihm eingejagt, Medicine Research Institue of Infected neben Haarausfall und allgemeiner heißt es: Ja, der Arzt hat´s gleich gesagt. Disease, dessen Firma KBP (Kentucky Schwäche auch Diarrhö (Durchfall), Jedoch, wenn er ihn retten kann, Bio Processing) bisher nur Versuche an Anämie sowie Blutungen aus Nase, dann steht er da als Wundermann." Menschenaffen mit ZMAPP durchge- Mund, Zahnfleisch und Rektum. Polo- SYNESIS-Magazin Nr. 5/2014

Source: http://www.efodon.de/html/publik/sy/SY125/SY12559%20Fleischmann%20-%20Ebola.pdf

unl.edu

Race and Medicine Genetic studies of population differences, although controversial, promise David Goldstein of University College in clues to disease as well as new drug targets, scientists believe London agrees: "If you say on average the difference between West Africans and Eu- Mention race and medicine in a group of racial identity biologically irrelevant. But ropeans is slight, that does not rule out a

Winter_08 english readers spreads

New Reasons to SYSCO Produce. Providing Quality Brands You Can Count On As the leading supplier of fresh produce This team is dedicated to one mission: • Verification of product integrity and in North America, SYSCO takes food delivering SYSCO brand products that supplier compliance via routine quality, safety and security very seriously. meet the highest standards in terms of